Allgemeine Geschäftsbedingungen

Reisevertrag: Ihre Anmeldung erfolgt schriftlich – mit dem Anmeldeformular – oder auch formlos. Durch Ihre Unterschrift erkennen Sie die hier aufgeführten Reisevereinbarungen an. Jeder Anmeldung folgt eine schriftliche Bestätigung. Erst durch die Reisebestätigung wird ein verbindlicher Vertrag zwischen Ihnen und dem Veranstalter geschlossen.

Haftung: Der Veranstalter haftet im Rahmen der kaufmännischen Sorgfaltspflicht für die gewissenhafte Erbringung, der im Programm genannten ­Reiseleistungen. Änderungen und Umstellungen des Programms können auf Grund des Wetters, Streik, o.ä. vorgenommen werden. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Personen- und Sachschäden, die im Zusammenhang mit der Reiseteilnahme entstehen.

Versicherungen: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, wie Sie gegen die Folgen eines Unfalls in Griechenland versichert sind, vor allem wegen des Rücktransports im Krankheitsfall. Über den Abschluss einer Gepäck-, Unfall-, Reiserücktrittskostenversicherung entscheiden Sie bitte selbst.

Zahlungsvereinbarung: Der Reisepreis ist ohne Abzug 6 Wochen vor ­Beginn der Reise zu zahlen.

Rücktritt des Reisenden: Sie können jederzeit vor Reisebeginn von Ihrem Reisevertrag zurücktreten. Die Kosten hierfür betragen 50,-- €.
Ab 14 Tagen vor Reisebeginn wird der volle Reisepreis berrechnet. Bitte informieren Sie den Veranstalter umgehend, sobald das Ereignis eintritt. Nehmen Sie  an einem späteren Reisetermin teil, so wird Ihnen der Stornobetrag (50,-- €) angerechnet.

Rücktritt durch den Veranstalter: Dieser erfolgt nur bei unvorhergesehenen und außergewöhnlichen Ereignissen (Naturkatastrophen, Streik, Krieg etc.), die der Veranstalter nicht zu verantworten hat. Sie erhalten in diesem Fall vor Reisebeginn alle bereits geleisteten Zahlungen umgehend zurückerstattet. Auch bei wenigen Anmeldungen, mindestens aber drei Personen, werden die Wanderungen zuverlässig und ohne Kürzungen durchgeführt.

Transfer: Der Transferanspruch als Reiseleistung besteht nur zu den im Katalog angegebenen Terminen. Die Kosten für den Agrimi Sondertransfer betragen 70,-- € pro Fahrt.

Sonstiges: Sollte eine der hier genannten Bestimmungen unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen, sowie des gesamten Reisevertrages hiervon unberührt. Gerichtsstand ist Ahaus / Westfalen.       

 

Stand: November 2016